Home » Allgemeines » Verschiedenes » Testosteron, IGF, T3, Wechselwirkungen und Mitochondrien


Gesundheitsthemen, die in die anderen Kategorien nicht passen.

Beitrag » 19.11.2014 10:26

BastiFun,
das mit der Arachidons√§ure-Synthese sehe ich absolut identisch und das war auch der Hintergrund, das Zitat einzuf√ľgen. Der Umstand, dass Arachidons√§ure in den nachfolgenden Experimenten mindestens dreimal effektiver war, um die EFA-Mangel-Symptome zu beheben, best√§tigt auch das, was du im letzten Teil deines Beitrags ansprichst.

Allerdings bin ich mir persönlich im Hinblick auf den "guten Fleischverwerter" momentan nicht so ganz sicher. Spielst du hier auf bestimmte Evidenz an, die dir zu dieser Thematik vorliegt? (Keine Sorge, hier schreibt kein Veganer, wir können das Ganze viel netter besprechen, als es gerade den Anschein hat ;)).


Blake,
1932 f√ľhren die Burrs weiter aus: "Tung oil, like butter, has enough undetermined unsaturated acids to effect slow cures."

Bis heute scheint es mir manchmal "Bestimmungsprobleme" zu geben. Viele Vitamine sind ja nicht ein einzelner Stoff, sondern können in verschiedenen Formen vorliegen. Vitamin B12 in Spirulina-Algen soll sogar das "echte" Vitamin B12 blockieren und nur chemisch zum Verwechseln ähnlich aussehen. Vitamin D bindet sich an Protein, daher sind die Vitamin D-Gehalte in Schmelzkäse weitaus höher messbar. Auch Vitamin B6 soll in vielen Lebemsmitteln "gut versteckt" sein, auch hier sind etwaige Werte eventuell weitaus höher als angenommen.

Ich frage mich, ob ein chemisch versierter User sich die M√ľhe machen w√ľrde und die Bestimmungsm√∂glichkeiten und Sensitivit√§t der Testverfahren mal recherchieren w√ľrde. Ich frage mich seit jeher, ob sich die Generationen an Zellen, die sich ohne die "essenziellen Fette" vermehrt haben, vielleicht auch einfach einer Bestimmungsproblematik unterlagen...
Benutzeravatar
Ian
Bewohner
Bewohner
 
Beiträge: 87
Registriert: 14.12.2013
Likes erhalten: 42

Beitrag » 22.11.2014 00:45

Das mit dem Fleisch hab ich aus dem Artikel zur artgerechten Ern√§hrung aus dem TA-Forum, welchen ich √ľbrigens mal jedem ans Herz legen w√ľrde, da man wirklich ein sehr gut recherchiertes Statement mit einigen AHA-Elementen vorliegen hat.


http://www.team-andro.com/ernaehrung/ar ... rnaehrung/


Genauer bezog ich mich auf diese Episode:
http://www.team-andro.com/menschen-wuer ... bel-i.html
Bsp:
"Die Darm- und Verdauungsanatomie des Menschen entspricht in seinen Grundz√ľgen dem eines Fleischfressers (Leslie C. Aiello, Peter Wheeler 1995, Milton 1987, 2003)."
BastiFun
Warmgeschrieben
Warmgeschrieben
 
Beiträge: 25
Registriert: 25.10.2014
Likes erhalten: 3

Beitrag » 23.11.2014 10:21

Ah ok, "ernährungsphysiologisch gute Fleischverwerter" im Kontext der Aussage

"Es soll nicht der Anschein erweckt werden, dass wir Menschen reine Fleischfresser seien. Es soll nur gezeigt werden, dass dieses hochwertige Nahrungsmittel zu der "artgerechten Ern√§hrung" des Menschen geh√∂rt. Wie wir auch schon gesehen haben, z√§hlen zu den "artgerechten Lebensmitteln" auch N√ľsse, Beeren, Gem√ľse und Obst."


w√ľrde ich dann auch unterschreiben. Auch wenn ich nicht jede Aussage in dem Team-Andro-Artikel unterschreiben w√ľrde (aber wann tut man das schon), w√§re es Haarspalterei, jetzt darauf rumzureiten. Der Artikel soll interessant klingend ein paar Facts liefern und keine vergleichende Analyse der Darmanatomie s√§mtlicher auf der Erde lebender Tierarten durchf√ľhren. Da k√§me dann wahrscheinlich am ehesten heraus, dass der Mensch wie seine Vorfahren starke Anteile eines frugivoren Darmtraktes besitzt, aber halt auch Ankl√§nge eines Carnivoren. Die Darml√§nge selber l√§sst sich vermutlich nichts Genauem glasklar zuordnen, weil der Mensch halt - und das sagt der TA-Artikel ja auch - seine Nahrung durch das Feuer verarbeitet und wesentliche Teile des Darmtraktes in den Kochtopf als Symbol f√ľr die Erhitzung, mikrobakterielle Fermentierung usw. ausgelagert hat, um es mal in Pollmers Jargon zu formulieren, wohinter m.E. aber massive Wissenschaft und Evidenz steht.

Jedes gute Forum hat einen Thread/Artikel, der Stammuser √ľber Jahre hinaus inspiriert. Danke, dass du uns daran teilhaben l√§sst. ;)

 ginandjuice gef√§llt Ian's Beitrag.
Benutzeravatar
Ian
Bewohner
Bewohner
 
Beiträge: 87
Registriert: 14.12.2013
Likes erhalten: 42

Zur√ľck zu Verschiedenes