Home » Pers√∂nliches » Beratung » Der Fall "Punkt"


F√ľr pers√∂nliche Beratung und Fragen zu eigenen Erkrankungen.

Der Fall "Punkt"

Beitrag » 03.01.2014 10:34

Die Hauptprobleme bestehen darin, dass meine K√∂rpertemperatur √§u√üerst niedrig ist. Wenn mir etwas w√§rmer wird, geschieht das h√§ufig durch die Aussch√ľttung von Streshormonen. Dazu kommen immer wieder auftretende "Flushes", also ein extremes W√§rmegef√ľhl in der Kopfregion, w√§hrend H√§nde und F√ľse kalt sind, und damit einhergehend ein schlechtes allgemeines Befinden. Au√üerdem noch andere kleine Probleme, die sich aber gebessert haben (Keratosis Pilaris an den Oberarmen, Varikozele und eine leichte Form von Akne und Follikulitis).

Mein letzter Bluttest liegt schon l√§nger zur√ľck und es wurde lediglich mein TSH-Wert gemessen. Deswegen m√∂chte ich jetzt genaue Tests machen lassen. Was haltet ihr f√ľr wichtig und wo genau kann ich das testen lassen?

Gr√ľ√üe :)
Benutzeravatar
Punkt
Bewohner
Bewohner
 
Beiträge: 52
Registriert: 10.07.2013
Likes erhalten: 6

Beitrag » 03.01.2014 16:30

Moin moin...

klingt doch klassisch nach schwacher Schilddr√ľse.
Temperatur und Puls messen nach Broda Barnes / Ray Peat, Tagebuch f√ľhren, Ern√§hrung √§ndern und schauen wie es sich ver√§ndert und hoffentlich bessert. Falls nicht, ggf. an Supplementation von T3 / T4 denken.
Benutzeravatar
Tenzing
Warmgeschrieben
Warmgeschrieben
 
Beiträge: 21
Registriert: 18.07.2013
Likes erhalten: 1

Beitrag » 03.01.2014 19:41

Also so schlimm finde ich das TSH-Screening eigentlich gar nicht. Schon bei 2,0 mU/l gibt es erfahrungsgem√§√ü erste Symptome, die auf eine missliche Energiebilanz auf zellul√§rer Ebene schlie√üen lassen. Nat√ľrlich ist eine einzelne Messung nie wirklich aussagekr√§ftig, aber in einer "ganzheitlichen Medizin" erg√§nzt sie ja immer nur den Gesamtbefund.
fT3 und fT4 w√§ren dann ebenfalls sinnvoll - als Gesamtwert und im Verh√§ltnis geben sie m.E. sogar Aufschluss √ľber die "Verwertbarkeit" von Thyroid. Jeder weitere Wert vervollst√§ndigt nat√ľrlich den Kontext, aber empfehlenswert w√§re auch Cortisol. Daran l√§sst sich erkennen, ob die Nebenniere Cortisol √ľberproduziert (Stadium B) oder bereits ausgebrannt ist (Stadium C), was f√ľr die Behandlung relevant ist. Ich habe jetzt schon √∂fter geh√∂rt, dass Stadium C sich nicht so gut mit Thyroid-Supplementierung vertr√§gt. Je mehr Messzeitpunkte man hat, desto besser l√§sst sich der zirkadiane Rhythmus erkennen. Ich ziehe bei Steroiden Serum-Messungen der Salvia-Erhebung vor. Testosteron etc. kann man sich nat√ľrlich auch mal angucken, dann ist aber eine Erhebung von SHBG / freier Androgenindex sinnvoll.
Benutzeravatar
Ian
Bewohner
Bewohner
 
Beiträge: 87
Registriert: 14.12.2013
Likes erhalten: 42

Beitrag » 04.01.2014 15:04

Schonmal ein Dankesch√∂n f√ľr die Antworten :)

Temperatur und Puls sind beim Aufstehen hoch, beides f√§llt nach dem Fr√ľhst√ľck (Stresshormonlevel sinkt also ab). An eine Kombination von T3/T4 habe ich auch schon gedacht, mein Paket wurde allerdings vom Zoll abgefangen. Mein Ern√§hrungsplan sieht zur Zeit in etwa so aus: 2 Eier, 2L gezuckerte 0,3% Fett Milch, 1L Osaft, 1,5KG Clementinen, 200g gezuckerter Joghurt, ein Essl√∂ffel unraffiniertes rotes Palmfett, sowie raffiniertes Kokosfett und eine gr√∂√üere, meist st√§rkehaltige Mahlzeit, w√∂chentlich Leber und Meeresfr√ľchte. Mahlzeiten werden gro√üz√ľgig gesalzen.

Okay, dann halte ich schonmal fest: fT3, fT4, Cortisol, Testosteron
Mir kommt noch in den Sinn: Prolaktin, Adrenalin

Noch Einfälle?
Zuletzt geändert von Punkt am 04.01.2014 15:07, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Punkt
Bewohner
Bewohner
 
Beiträge: 52
Registriert: 10.07.2013
Likes erhalten: 6

Beitrag » 04.01.2014 15:06

auf wieviele Kalorien und KH kommst du ungefähr? Und kennst du deinen Kalorienbedarf?
Gr√ľ√üe, David.

einer der besten artikel √ľber pufa (polyunsaturated fatty acids)
https://www.westonaprice.org/health-topics/know-your-fats/precious-yet-perilous/
Benutzeravatar
Tcrazyjam
Spezi
Spezi
 
Beiträge: 253
Registriert: 27.08.2013
Status: chronisches "leiden"
Likes erhalten: 15

Beitrag » 04.01.2014 15:17

Laut cronometer.com sind es 3400kcal insgesamt und 595g Kohlenhydrate.
Benutzeravatar
Punkt
Bewohner
Bewohner
 
Beiträge: 52
Registriert: 10.07.2013
Likes erhalten: 6

Beitrag » 04.01.2014 15:55

Je mehr man erhebt, desto klarer wird nat√ľrlich das Gesamtbild. ;) Die Schilddr√ľse l√§sst sich im Kontext der Nebennieren meistens besser einsch√§tzen. Prolaktin verr√§t (zusammen mit TSH) vieles √ľber den Zustand des Hypophysenvorderlappens bzw. sogar des Hypothalamus. Eine Untersuchung auf Hefen hilft bei der Einsch√§tzung des Darmmilieus.
Interessant sind eigentlich immer die Ursache-Folgen-Ketten. Diese Messungen zur K√∂rpertemperatur verraten im Kontext gelesen nat√ľrlich viel, aber die W√§rmekonvektion vom Kern zur Schale und damit die Thermodiagnostik wird durch viele, viele Faktoren verf√§lscht.
Benutzeravatar
Ian
Bewohner
Bewohner
 
Beiträge: 87
Registriert: 14.12.2013
Likes erhalten: 42

Beitrag » 23.01.2014 14:29

Ein Termin beim Endokrinologen ist gemacht, leider nicht ganz zeitnah.
Benutzeravatar
Punkt
Bewohner
Bewohner
 
Beiträge: 52
Registriert: 10.07.2013
Likes erhalten: 6

Beitrag » 25.01.2014 13:26

Ich warte immer noch darauf einen Endokrinologen kennenzulernen, der Endokrinologie wirklich versteht. Gibt es sowas heutzutage √ľberhaupt noch?

 Tcrazyjam gef√§llt Blake's Beitrag.
Benutzeravatar
Blake
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 330
Registriert: 26.06.2013
Likes erhalten: 48

Beitrag » 25.01.2014 20:26

Gute Frage, Blake. Vor 2 Monaten hatte ich das Gef√ľhl so jemanden zu finden. Und im nachhinein stellte sich heraus, dass diese √Ąrztin nur schlechte LaborKOSMETIK betreibt. TSH unter 4,2 --> alles ok (ich lag bei 3,79 und f√ľhle mich nach wie vor schlecht).
Gr√ľ√üe, David.

einer der besten artikel √ľber pufa (polyunsaturated fatty acids)
https://www.westonaprice.org/health-topics/know-your-fats/precious-yet-perilous/
Benutzeravatar
Tcrazyjam
Spezi
Spezi
 
Beiträge: 253
Registriert: 27.08.2013
Status: chronisches "leiden"
Likes erhalten: 15

Beitrag » 25.02.2014 13:46

Punkt,

mich w√ľrde deine SD-Werte interessieren :)
Gr√ľ√üe, David.

einer der besten artikel √ľber pufa (polyunsaturated fatty acids)
https://www.westonaprice.org/health-topics/know-your-fats/precious-yet-perilous/
Benutzeravatar
Tcrazyjam
Spezi
Spezi
 
Beiträge: 253
Registriert: 27.08.2013
Status: chronisches "leiden"
Likes erhalten: 15

Beitrag » 16.03.2014 11:49

Die w√ľrden mich auch interessieren :D Nach mehrmonatiger Wartezeit beim Endokrinologen hat er lediglich meinen TSH-Wert gemessen und danach gemeint, es sei alles in Ordnung und andere Werte w√§ren nicht von Belang. Entweder habe ich einen sehr unf√§higen Endokrinologen ausgemacht oder Blake hat recht und es ist allgemein ungemein schwer einen halbwegs kompetenten zu finden.
Benutzeravatar
Punkt
Bewohner
Bewohner
 
Beiträge: 52
Registriert: 10.07.2013
Likes erhalten: 6

Beitrag » 16.03.2014 12:26

Normalerweise kann man seine Werte einfach √ľber den Hausarzt bestimmen lassen. :D Wobei ich den TSH-Wert wie gesagt gar nicht so schlimm finde. Mal ganz ehrlich, was bedeutet es denn praktisch, wenn z.B. rT3 hoch ist? Also was ver√§ndert man dann praktisch an seiner Di√§t, abgesehen davon, dass man noch weniger zu T4-Pr√§paraten greift, als sowieso schon?
Benutzeravatar
Ian
Bewohner
Bewohner
 
Beiträge: 87
Registriert: 14.12.2013
Likes erhalten: 42

Beitrag » 21.05.2014 16:10

Kostet das eigentlich was?
Lass mich Arzt ich bin durch
Benutzeravatar
cheks
Warmgeschrieben
Warmgeschrieben
 
Beiträge: 10
Registriert: 13.05.2014
Likes erhalten: 0

Zur√ľck zu Beratung