Home » Allgemeines » Ernährung » Essen außer Haus - Unterwegs, Arbeit, Uni, Schule, ...


Diskussionen über einzelne Nahrungsmittel, Rezepte und Diäten.
Wir könnten hier einmal ein paar Ratschläge sammeln, wie man sich auch außerhalb der eigenen vier Wände gut ernähren kann. Also ich spreche jetzt von den alltäglichen Abwesenheiten, wie Arbeit, Uni oder Schule, bei denen man problemlos sein "Pausenbrot" essen kann.

Also ich habe in der Arbeit immer Milch und Saft dabei. Den Saft presse ich morgens immer frisch und fülle ihn in eine Flasche ab. Ich habe in meinem Rucksack eine Kühltasche. Dort kommen die zwei Flaschen immer mit einem Kühlakku hinein. Im englischen Ray Peat Forum hatte einer den Tipp, eine Thermoskanne über Nacht in den Kühlschrank zu legen und morgens die kalte Milch hineinzufüllen. Das soll auch einen ganzen Tag halten.

Obst und Käse oder Snacks wie Schokolade sind ebenfalls perfekt zum Mitnehmen.

Was macht ihr, wenn ihr tagsüber nicht zu Hause seid?
Mumpitz
Warmgeschrieben
Warmgeschrieben
 
Beiträge: 49
Registriert: 26.06.2013
Likes erhalten: 9

Beitrag » 15.07.2013 13:07

Auf der Arbeit konsumiere ich Fruchtsäfte, Milch und Schokolade, ab und zu auch Cola oder Kaffee. Nur Mittags wenn Arbeitskollegen gerne mit mir essen möchten, verzehre ich Döner (schlecht, aber billig), Dönerteller mit Reis und Kalbfleisch (besser aber teurer) und wenn es warm ist ab und zu ein Eis als Dessert. Wenn niemand mit mir essen gehen möchte, dann gehe ich in den Supermarkt und kaufe mir einen guten Joghurt, Pudding oder Topfen/Quark. Ich guck welche Produkte das beste Verhältnis aus schützenden und toxischen Stoffen und Geschmack (ist mir wichtig) aufweisen müssten und kaufe sie. Ich schaue generell oft nach neuen Produkten wenn ich einkaufen gehe, ab und zu stößt man auf etwas gutes, dass man vorher übersehen hatte, besonders im Bereich Süßigkeiten/Snacks/Milchprodukte. Da ich inzwischen überwiegend gesund bin muss ich meine Ernährung auch nicht ganz so strick einhalten wie im Krankheitsfall und kann diese mehr genießen. Ich vermute es reicht aus sich überwiegend gesund zu ernähren in meinem Alter um die Gesundheit zu erhalten. Eine all the time optimal nutrition würde meine Lebensqualität einschränken und Stress verursachen. Wenn mein Studium bald wieder weiter geht ist es einfacher und weniger stressvoll sich überwiegend optimal zu ernähren (wir haben meistens nur ein paar Vorlesungen am Tag).

Es gibt auch die Möglichkeit Karotten oder Eier mitzunehmen ggf. mit einem Thermo-Eierbecher :nice:
"When people start thinking about the things in their life that can be changed, they are exercising aspects of their organism that had been atrophied by being in an authoritarian culture. Authoritarians talk about protocols, but the only valid protocol would be something like perceive, think, act." - Ray Peat
Benutzeravatar
Daniel
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 191
Registriert: 26.06.2013
Likes erhalten: 46

Beitrag » 16.07.2013 09:41

Alse ich vermeide es, außer Haus zu essen, weil mein Körper einfach kaum etwas verträgt. Neulich habe ich etwas Kuchen gegessen, da hatte ich 2 Tage lang ne schreckliche Verdauung und Bauchschmerzen. Im Restaurant esse ich meistens Steak ohne alles, das vertrage ich noch.
truth
Warmgeschrieben
Warmgeschrieben
 
Beiträge: 35
Registriert: 04.07.2013
Likes erhalten: 1

Beitrag » 16.07.2013 11:48

Steak ohne alles? Das hab ich auch noch nie gebracht im Restaurant :nice:

Was ist mit Kartoffeln oder Reis? Das bestell ich meistens als Beilage wenn ich mal essen gehe..
"When people start thinking about the things in their life that can be changed, they are exercising aspects of their organism that had been atrophied by being in an authoritarian culture. Authoritarians talk about protocols, but the only valid protocol would be something like perceive, think, act." - Ray Peat
Benutzeravatar
Daniel
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 191
Registriert: 26.06.2013
Likes erhalten: 46

Beitrag » 16.07.2013 13:07

Kartoffeln hatte ich auch schon dabei, wobei ich die nicht so gut vertrage. Ich habe mich aber auch schlecht ausgedrückt. Ich bestelle schon Beilage, esse sie aber meistens nicht. Reis vertrage ich hingegen sehr gut. Daheim esse ich deswegen mneistens Yamswurzel und seltener Süßkartoffeln. Muss aber zum Thema Verträglichkeit sagen, dass mein Darm wirklich geschädigt ist, weil ich mich lange lange falsch ernährt habe. Ichn hoffe echt, das wird besser, da bei mir momentan nichtmal viel Obst oder sowas geht.
truth
Warmgeschrieben
Warmgeschrieben
 
Beiträge: 35
Registriert: 04.07.2013
Likes erhalten: 1

Zurück zu Ernährung