Home » Allgemeines » Ernährung » Wie sieht eure Diät aus?


Diskussionen über einzelne Nahrungsmittel, Rezepte und Diäten.

Beitrag » 11.04.2014 12:35

Ja, ich habe sowieso den Eindruck, dass die ganze Sache langsam in eine Art neuen Ernährungstrend entwickelt.
Wenn man heute in die Ray Peat Fans - Gruppe in Facebook schaut, fehlen einem manchmal einfach die Worte.
Ich würde mal sagen, dass mittlerweile über 50% der Leute, die von ihm wissen, ihn nur mit diesen gewissen Ernährungsrichtlinien assoziieren. Als wenn das die einzige Thematik wäre, die er behandelt.
Kann da eigentlich Allem, was Daniel gesagt hat, nur zustimmen.

 Daniel gefällt tobieagle's Beitrag.
Benutzeravatar
tobieagle
Spezi
Spezi
 
Beiträge: 137
Registriert: 26.06.2013
Likes erhalten: 25

Beitrag » 11.04.2014 15:16

Daniel hat geschrieben:Ich bin mir unsicher ob Peat überhaupt selbst so viel Milch trinkt. Er wird seine Milch zum Teil über Eiscreme decken, wodurch sich ein ganz anderer Kontext ergibt. Mit 1 Liter Saft tu ich mich nicht schwer, meistens habe ich sogar Verlangen auf 1-2 Liter. Bei Milch sieht die Sache jedoch anders aus, da habe ich selten das Verlangen mehr als 1 Liter zu trinken. Nehme ich Milch jedoch über Eiscreme (oder Yoghurt) auf, konsumiere ich deutlich mehr davon. Mich würde es auch wundern, wenn man als erwachsener Mensch ein extrem ausgeprägtes Verlangen nach Milch hätte, da es insbesondere für Säuglinge, für Erwachsene hingegen nur suboptimal (als alleiniges Grundnahrungsmittel) geeignet ist. Alleine die Zugabe von Zucker/Honig reicht aus, dass ich mehr Milch trinke, da dem Verlangen nach Zucker (etwas Süßem) somit nachgegangen wird.



Ein weiteres Problem bei zu viel Milch ist, das man dadurch ziemlich viel Flüssigkeit aufnimmt.
Zuviel Flüssigkeit führt bei mir definitiv zu einer Körpertemperaturabkühlung,... da Eis sehr Nährstoff(Zucker;Fett)dicht ist, wärmt es, und ich kann es problemlos, auch in großen Mengen essen.

 Blake, Daniel gefällt quer's Beitrag. (2 insgesamt)
quer
Warmgeschrieben
Warmgeschrieben
 
Beiträge: 33
Registriert: 30.08.2013
Likes erhalten: 6

Beitrag » 28.04.2014 09:15

Nochmal zum ursprünglichen Thema "Wie sieht eure Diät aus?" -

ich mache nicht direkt eine Diät, vielmehr habe ich mit einer Ernährungsumstellung angefangen.
Ich habe mich im Internet nach gesunden Ernährungsplänen umgeschaut und bin auf viele Rezepte gestoßen, doch nicht alle waren für mich geeignet. Eine Freundin hat mich dann beraten.
Nun habe ich Rezepte gefunden, die sogar sehr lecker sind. Diese koche ich nun und fange auch an selber auszutesten was noch lecker sein könnte. Auch mein Fleischkonsum ist gesunken. (hier die Rezepte, falls jemand sich die mal ansehen und vielleicht auch nachkochen möchte)
(Die Rezepte koche ich im Wechsel)
Auch andere Dinge, die ich vorher gerade zu in mich reingestopft habe, lasse ich nun links liegen.
Ich trinke seit fast einem Jahr keinen Tropfen Alkohol. (Geraucht habe ich sowieso noch nie)

Wie schnell konntet ihr eure Ernährung komplett umstellen und fiel es euch auch schwer?
Vielleicht
Gerade reingestolpert
Gerade reingestolpert
 
Beiträge: 8
Registriert: 17.04.2014
Likes erhalten: 0

Beitrag » 19.05.2014 20:08

Update zu mir:,

in den nächsten Tagen werde ich beginnen Thyroid (NDT) zu supplementieren, beginnend mit einem halben Grain, aufgeteilt in 2 Dosen.

Zu diesem Zweck habe ich mir auch einen Ernährungsplan erstellt mit Lebensmitteln bzw. Lebensmittelkombinationen von denen ich weiß, dass ich sie gut bis sehr gut vertrage.

Ich hab festgestellt, dass ich mich mit einem festen Plan bzw. einer Struktur besser fühle, weil ich dazu neige meine Ernährung alle paar Tage zu verändern... :lol:

Anbei ein Link zu einem Screenshot (ich decke alle Nährstoffe, bis natürlich auf Sodium, ab):
http://www11.pic-upload.de/19.05.14/pzkebhd4bk5n.jpg

Buchweizenvollkornmehl vertrage ich sehr gut. Daraus mache ich mir immer einen leckeren Pfannkuchen :). Es sieht eigentlich alles recht gut aus, bis auf die Pufas :(. Ich komme leider auf 6,6 g - 1,7 g O3 und 4,4 g O6. :cry:

Leber werde ich 1x wöchentlich einbauen und diese oder kommende Woche Blut spenden gehen, um überschüssiges Eisen los zu werden.

Mein Sportpensum habe ich auch deutlich reduziert, ich mache nur noch 3 Krafteinheiten, um Muskeln aufzubauen.
Grüße, David.

einer der besten artikel über pufa (polyunsaturated fatty acids)
https://www.westonaprice.org/health-topics/know-your-fats/precious-yet-perilous/
Benutzeravatar
Tcrazyjam
Spezi
Spezi
 
Beiträge: 253
Registriert: 27.08.2013
Status: chronisches "leiden"
Likes erhalten: 15

Zurück zu Ernährung