Home » Allgemeines » Ernährung » Eis selber machen


Diskussionen über einzelne Nahrungsmittel, Rezepte und Diäten.

Eis selber machen

Beitrag » 17.10.2013 15:57

Hat jemand schon versucht Eis selber zu machen, z.b. mit hilfe einer Eismaschine?
So Sorten wie Haägen Dasz Vanille sind schließlich sehr teuer, wenn man es regelmäßig isst.
Und die günstigen (in Supermärkten) enthalten Carageen und/oder pflanzliche Öle.
Grüße, David.

einer der besten artikel über pufa (polyunsaturated fatty acids)
https://www.westonaprice.org/health-topics/know-your-fats/precious-yet-perilous/
Benutzeravatar
Tcrazyjam
Spezi
Spezi
 
Beiträge: 253
Registriert: 27.08.2013
Status: chronisches "leiden"
Likes erhalten: 15

Beitrag » 17.10.2013 16:47

Pflanzliche Öle in Eis sind zum Glück meist Palm oder Kokosöl, da sonst die Konsistenz des Eises drunter leiden würde. Ob dies der Fall ist erkennst du sehr schnell wenn du den Anteil an Gesättigten Fetten an allen Fetten anschaust. Bei Eis sind meist 80-90% gesättigt, dann kannst du auch davon ausgehen dass keine PUFA-reichen Fette verwendet wurden.
Benutzeravatar
Blake
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 329
Registriert: 26.06.2013
Likes erhalten: 47

Beitrag » 17.10.2013 16:57

Garnicht daran gedacht, den Anteil an gesättigten FS genauer anzugucken. Werde ich gleich morgen mal machen. :) Ansonsten gibt es bei Eiscreme nichts weiter zu berücksichtigen, was die Zusatzstoffe betrifft?
Grüße, David.

einer der besten artikel über pufa (polyunsaturated fatty acids)
https://www.westonaprice.org/health-topics/know-your-fats/precious-yet-perilous/
Benutzeravatar
Tcrazyjam
Spezi
Spezi
 
Beiträge: 253
Registriert: 27.08.2013
Status: chronisches "leiden"
Likes erhalten: 15

Beitrag » 17.10.2013 17:09

Ich würd schon die mit den geringsten Zusatzstoffen wählen und Carrageen wäre für mich auch ein Grund es nicht zu kaufen.
Benutzeravatar
Blake
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 329
Registriert: 26.06.2013
Likes erhalten: 47

Beitrag » 17.10.2013 17:32

ICE CREAM (RECIPE) von Ray Peat

"I blend an egg (warmed to 40 degrees C) with a cup of sugar (also warmed) and a cup of coconut oil until it's smoothly emulsified, and maybe half a cup of powdered milk for extra texture, then add milk to fill the blender (total volume a little over a liter), with strong coffee or orange juice for flavor, or other fruit or vanilla, etc. The high oil content, and powdered milk, make it freeze without crystallizing, so the ice cream machine isn't necessary." (Quelle: http://www.dannyroddy.com/main/2011/12/ ... tandi.html)


oder hier:
http://www.raypeatforum.com/forum/viewtopic.php?p=98
Benutzeravatar
Tenzing
Warmgeschrieben
Warmgeschrieben
 
Beiträge: 21
Registriert: 18.07.2013
Likes erhalten: 1

Beitrag » 17.10.2013 17:53

Was ist mit diesem Eis:

"Mucci Eiscreme Premium Eis Vanille 2,5 l"

Zutaten / Inhaltsstoffe:
Entrahmte Milch, Glukosesirup, Fruktosesirup, pflanzliches Fett, Molkereierzeugnis, Schlagsahne, Zucker, Emulgator: Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren; Stabilisatoren: Johannisbrotkernmehl und Guarkernmehl; Bourbom-Vanille-Extrakt, gemahlene Vanilleschoten,
Farbstoff: Carotine.

Kann eventuell Spuren von Erdnüssen, anderen Nüssen, Ei, Weizen und Soja enthalten.


Hat kein Carageen und Fett auf 100 g: 5,7 g (davon gesättigt: 4,6 g)
Grüße, David.

einer der besten artikel über pufa (polyunsaturated fatty acids)
https://www.westonaprice.org/health-topics/know-your-fats/precious-yet-perilous/
Benutzeravatar
Tcrazyjam
Spezi
Spezi
 
Beiträge: 253
Registriert: 27.08.2013
Status: chronisches "leiden"
Likes erhalten: 15

Beitrag » 17.10.2013 18:26

Positiv:
- Wahrscheinlich Kokos oder Palmfett verwendet

Fraglich:
- Molkereierzeugnis -> Nicht klar was das ist
- Emulgatur: Könnten geringe Mengen PUFAs sein ("Speisefettsäuren")

Negativ:
- Johannisbrotkernmehl + Guarkernmehl -> Diese "gums" sind wie Carrageen laut RP zu meiden (http://raypeat.com/articles/nutrition/carrageenan.shtml)
- Carotin -> Abhängig davon wie gut du dieses in Vitamin A konvertierst entweder okay oder schlecht; Raucher sollten Carotine besonders meiden
Benutzeravatar
Blake
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 329
Registriert: 26.06.2013
Likes erhalten: 47

Beitrag » 17.10.2013 18:38

Danke, und ich hab mich schon gefragt, was "gum" ist (hab den Artikel vorhin überflogen). Vermutlich werde ich dann auf Eis verzichten, die günstigen Sorten haben fast alle die selben Inhaltsstoffe. Jedenfalls im Aldi, Penny/ Rewe.
Falls jemand aber ein günstiges Eis findet, immer her damit.
Grüße, David.

einer der besten artikel über pufa (polyunsaturated fatty acids)
https://www.westonaprice.org/health-topics/know-your-fats/precious-yet-perilous/
Benutzeravatar
Tcrazyjam
Spezi
Spezi
 
Beiträge: 253
Registriert: 27.08.2013
Status: chronisches "leiden"
Likes erhalten: 15

Beitrag » 17.10.2013 18:44

Johannisbrotkernmehl = Locust bean gum = carob gum
Guarkernmehl = guar gum

Dann gibt es noch:
Gummi arabicum = Gum arabic
Acadia gum

Wenn dein Darm gesund ist, ist ein gelegentlicher Konsum sicher kein Problem. Nur täglich würde ich es nicht verzehren.
Benutzeravatar
Blake
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 329
Registriert: 26.06.2013
Likes erhalten: 47

Beitrag » 09.10.2014 21:40

Was ist von Xanthan zu halten?

Mir ist bekannt, dass bei Neugeborenen Probleme auftreten können, es generell aber als ungefährlich gilt.
Bzw sogar als positiv mit Hinblick auf die Blutzuckerkontrolle.
Da häufige Zufuhr von "flüssigen" Kalorien in Form von Saft, Smoothies oder Milch-Shakes dachte ich das zu verwenden. Gerade nem Milch-Shake tut das von der Textur auch gut mMn. Oder eben im Eis


Gibt es explizite Meinungen von Peat dazu, bzw wie stehen hiesige User demgegenüber?
Taimes
Warmgeschrieben
Warmgeschrieben
 
Beiträge: 10
Registriert: 08.10.2014
Likes erhalten: 8

Beitrag » 09.10.2014 23:47

Falls jemand aber ein günstiges Eis findet, immer her damit.


Das Eis von Rewe namens "Pure Verführung" ist gut und günstig.
Zutaten: Milch, Sahne, Zucker und Eigelb

Was ist von Xanthan zu halten?


Xanthan ist ein potentielles Allergen. Cliff berichtet von Symptomen wie Verstopfung oder Durchfall.

http://peatarian.com/3219/what-about-xantham-gum

Chris Kesser schreibt :

"Based on the available evidence, the worst xanthan gum seems to be capable of (in adults) is causing some digestive distress in those who are susceptible by increasing stool bulk, water content, and sugar content. But as I just mentioned, those with severe allergies should also be careful.

I recommend that people with digestive problems generally avoid xanthan gum, not because there’s evidence that it could damage your gut, but because its structural properties make it likely to produce unpleasant gut symptoms. Unlike carrageenan, there’s no evidence that xanthan gum can cause serious harm (even in human studies using doses much higher than people would normally encounter), so if you are able to tolerate it, I see no compelling reason to strictly avoid it. I wouldn’t recommend consuming large amounts every day, because xanthan gum appears to have a high propensity for altering the gut microbiome, and it’s unclear whether that alteration could be problematic in the long run. But the small amounts that you would normally encounter in the context of a real-food diet shouldn’t present a problem."

http://chriskresser.com/harmful-or-harmless-xanthan-gum
"When people start thinking about the things in their life that can be changed, they are exercising aspects of their organism that had been atrophied by being in an authoritarian culture. Authoritarians talk about protocols, but the only valid protocol would be something like perceive, think, act." - Ray Peat
Benutzeravatar
Daniel
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 191
Registriert: 26.06.2013
Likes erhalten: 46

Beitrag » 10.10.2014 07:13

Merci :nice:
Taimes
Warmgeschrieben
Warmgeschrieben
 
Beiträge: 10
Registriert: 08.10.2014
Likes erhalten: 8

Beitrag » 18.12.2014 15:16

Obsteis kannst Du machen, wenn Du zu der Masse z.B. gemischte Erdbeeren und eine Teelöffel von Zitronensaft gibst, und Schokoladeeis - wenn Du geschmolzene Platte von dunkle Schokolade zufügst (die Dotter schlage dann mit 1/4 Tasse Zucker).
Ben
Gerade reingestolpert
Gerade reingestolpert
 
Beiträge: 2
Registriert: 18.12.2014
Likes erhalten: 0

Beitrag » 08.01.2015 11:39

Daniel hat geschrieben:Unlike carrageenan, there’s no evidence that xanthan gum can cause serious harm (even in human studies using doses much higher than people would normally encounter), so if you are able to tolerate it, I see no compelling reason to strictly avoid it.


:confused2: :thumbup:

Und was ist mit Johannisbrotkernmehl?
I am determined to be cheerful and happy in whatever situation I may find myself. For I have learned that the greater part of our misery or unhappiness is determined not by our circumstance but by our disposition.
*Martha Washington*
Benutzeravatar
fruity91
Gerade reingestolpert
Gerade reingestolpert
 
Beiträge: 8
Registriert: 07.01.2015
Likes erhalten: 0

Beitrag » 19.01.2015 21:41

Da ich mich selbst nicht detailliert damit befasst habe zitiere ich auch mal Chris Chresser.

Carob bean gum = Johannisbrotmehl.
Locust Bean Gum

Locust bean gum, also known as carob bean gum, is derived from the seeds of the carob tree. During a two-year animal study, rats were given locust bean gum as 5% of their diet, and no carcinogenic or other toxic effects were observed. (12)

Similar to guar gum, locust bean gum has also been studied in humans as a potential cholesterol-lowering compound. (13) Normal subjects and subjects with familial hypercholesterolemia were given between 8 and 30 grams per day of locust bean gum for 8 weeks, resulting in reduced total cholesterol and an improved HDL to LDL ratio. Participants did report increased gas, but it went away after a week or two, and no other harmful effects were reported.

I think the same recommendation I gave for guar gum applies here: if you have gut issues, it would probably be best to avoid locust bean gum. Otherwise, I see no indication that it will cause harm.


http://chriskresser.com/harmful-or-harm ... m-and-more
Benutzeravatar
Blake
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 329
Registriert: 26.06.2013
Likes erhalten: 47

Zurück zu Ernährung