Home » Allgemeines » Supplemente » Quality free aminos


Diskussionen über Nahrungsergänzungsmittel und Medikamente.

Beitrag » 01.02.2018 23:57

Ian hat geschrieben:BastiFun,
Ă–strogen wird bekanntlich durch den First pass effect der Leber eliminiert. Maximal bestimmte Estrogenmetaboliten, die auch in Milch enthalten sind, schleusen sich in den Stoffwechsel ein. Selbst das enthaltene Prolaktin, ein Peptidhormon, wird im Darm rasch zerlegt.

Wenn ich die Neurochemie richtig verstehe, wirkt Glutamin nicht exzitatorisch (sondern macht postsynaptisch so ziemlich: nix). Ok, es ist da und kann (weiter) reagieren. Aber Glutaminsäure ist der exzitatorische Aminosäuretransmitter. Und ganz ehrlich, GABA - die inhiborische Substanz schlechthin - ist sogar das biogene Amin der Glutaminsäure. Glutamat - Anion bzw. Salz der Glutaminsäure - korreliert zwar mit vielen verschiedenne Erkrankungen, allerdings nicht in Bezug auf die Menge der exogenen Zufuhr.

Ja, das war einfach nur ein kleiner Vertipper, aber das obige zeigt doch, wie wahnsinnig komplex der Organismus hier agiert. Es ist einfach nicht zielführend, sich einzelne Stoffe rauszupicken und die Welt damit zu erklären oder den Organismus dadurch heilen zu wollen. Ich sage im real life zu den Leuten, die mit sowas zu mir kommen, immer: es ist Chemie. Und Chemie reagiert um alle Ecken und jeder Stoff kann das Gegenteil von dem machen, was er macht ;).

Kurzfristig wirkt das alles nicht allzu toxisch und ist daher meistens ungefährlich, aber langfristig kann es sogar sein, dass durch die Übereinnahme inhibitorischer Neurotransmitter, die man durch die richtigen Aminosäuren durch die Bluthirnschranke schleust, die Rezeptoren sich verändern etc. Genauso löst in der Regel ein Nährstoffmangel fast die gleichen Symptome aus wie ein Überschuss des gleichen Nährstoffs. Und dann wird im Laufe der Jahre so viel verschiedenes Zeug probiert, dass die Wechselwirkungen einfach nicht mehr vorherzusehen sind. Klar, dann meinen alle, sie haben 2 Abstracts überflogen und können das Risiko einschätzen.

Ich kann nur empfehlen, bei diesen Themen die Frage zu stellen, warum das eigene Gehirn denn bitte diese Probleme hat, warum der Hypothalamus "falsch" programmiert ist (immer eine Adaption!).

Der Körper hat eine Optimumskurve, und alles darunter oder darüber lässt das System kippen. Ich glaube, alle User, die hier lange mitgeschrieben haben, haben sich von dieser Monochemie getrennt.

Vor Jahren hatte ich sogar mal nen Artikel geschrieben, den es schon nicht mehr gibt, was es alles fĂĽr "Negativstudien" gibt. Weniger WachstumshormonausschĂĽttung nach Sport in der L-Arginin-Gruppe war noch das "netteste". ;)


Super. Schon wieder etwas dazu gelernt. Gerne noch mehr von solchen Beiträgen :D
Aktivität ist das beste Mittel gegen den Zufall
Crunter
Gerade reingestolpert
Gerade reingestolpert
 
Beiträge: 6
Registriert: 29.01.2018
Likes erhalten: 0

ZurĂĽck zu Supplemente