Home » Allgemeines » Supplemente » Gutes Vitamin E Präparat?


Diskussionen über Nahrungsergänzungsmittel und Medikamente.

Beitrag » 27.10.2013 15:24

Woher hast du die Daten? Und woher die Trockenpflaumen? ^^
Benutzeravatar
tobieagle
Spezi
Spezi
 
Beiträge: 137
Registriert: 26.06.2013
Likes erhalten: 25

Beitrag » 27.10.2013 15:39

Von hier hab ich die Daten. Ich kaufe meine immer im Aldi. Vielleicht ist das fĂĽr den einen oder anderen eine Option, ich vertrage die Pflaumen leider nicht so gut :)
GrĂĽĂźe, David.

einer der besten artikel ĂĽber pufa (polyunsaturated fatty acids)
https://www.westonaprice.org/health-topics/know-your-fats/precious-yet-perilous/
Benutzeravatar
Tcrazyjam
Spezi
Spezi
 
Beiträge: 253
Registriert: 27.08.2013
Status: chronisches "leiden"
Likes erhalten: 15

Beitrag » 09.11.2013 00:57

Ich habe quer's Rat zu Herzen genommen und esse seit gut einer Woche 1 Esslöffel des obigen Palmöls. Und ich muss sagen, meiner Haut tut es richtig gut, seitdem ist kein nennenswerter neuer Pickel gekommen! Vielen Dank für den Ratschlag :) Es scheint als ob das Vitamin E der letzte Baustein neben regelmäßigem Leber und Zinkkonsum für meine Haut ist. Mal sehen wie es sich langfristig verhält..

 quer gefällt Blake's Beitrag.
Benutzeravatar
Blake
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 329
Registriert: 26.06.2013
Likes erhalten: 47

Beitrag » 09.11.2013 22:09

Es freut mich sehr, dass du so gute Erfahrungen mit dem Palmöl gemacht hast :thumbup:
Wirst du bei dem Palmöl bleiben? Das von Ölmühle Solling ist nämlich viel günstiger :)
Ich hab mir das von quer empfohlene auch nur gekauft, weil ich zufällig im Reformhaus war :)
GrĂĽĂźe, David.

einer der besten artikel ĂĽber pufa (polyunsaturated fatty acids)
https://www.westonaprice.org/health-topics/know-your-fats/precious-yet-perilous/
Benutzeravatar
Tcrazyjam
Spezi
Spezi
 
Beiträge: 253
Registriert: 27.08.2013
Status: chronisches "leiden"
Likes erhalten: 15

Beitrag » 09.11.2013 22:30

Ja das nächste Glas wird von Ölmühle Solling sein, ich war auch eher zufällig im Reformhaus.

Ich frage mich nun auch welcher Bestandteil des Palmöls für die gute Wirkung verantwortlich ist. Sind es die Tocopherole? Die Tocotrienole? Oder gar das Beta-Karotin? Oder die Mischung daraus?

An den Fettsäuren kann es eigentlich nicht liegen, da ähnliche Fette wie Kokosöl oder Olivenöl nie einen solchen Effekt auf meine Haut hatten.
Benutzeravatar
Blake
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 329
Registriert: 26.06.2013
Likes erhalten: 47

Beitrag » 10.11.2013 21:25

Drei interessante Zitate von Peat zum Thema Palm bzw. Palmkernöl:

"In a comparison of many kinds of oil, including linseed oil, olive oil, whale oil, etc., palm oil appeared to be the most protective. The same researcher [32] more recently studied palm oil's antithrombotic effect, in relation to platelet aggregation. It was found that platelet aggregation was enhanced by sunflowerseed oil, but that palm oil tended to decrease it."

"R. Marker, et al., found diosgenin (the material in the Mexican yam from which progesterone, etc., are derived) in a palm kernel, Balanites aegyptica (Wall).[79] Another palm fruit also contains sterols with anti-androgenic and anti-edematous actions."

"Although I don't recommend "palm oil" as a food, because I think it is less stable than coconut oil, some studies show that it contains valuable nutrients. For example, it contains antioxidants similar to vitamin E, which lowers both LDL cholesterol and a platelet clotting factor. [B. A. Bradlow, University of Illinois, Chicago; Science News 139, 268, 1991.] Coconut oil and other tropical oils also contain some hormones that are related to pregnenolone or progesterone."
"When people start thinking about the things in their life that can be changed, they are exercising aspects of their organism that had been atrophied by being in an authoritarian culture. Authoritarians talk about protocols, but the only valid protocol would be something like perceive, think, act." - Ray Peat

 Blake gefällt Daniel's Beitrag.
Benutzeravatar
Daniel
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 191
Registriert: 26.06.2013
Likes erhalten: 46

Beitrag » 10.11.2013 22:41

Noch eine Möglichkeit:

Tocotrienole aus Palmöl hemmen die 12-Lipoxygenase (LOX), LT-4 ein LOX-Produkt ist erhöht bei Akne und ein kommerzieller LOX-Inhibitor (Zileuton) hat sich als effektiv in der Aknebehandlung gezeigt.

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12917400/
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16388388
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2835912/

Palmöl enthält auch gamma-Tocopherole und diese hemmen COX2, welche ebenfalls bei Akne erhöht sind

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11005841

 Daniel gefällt Blake's Beitrag.
Benutzeravatar
Blake
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 329
Registriert: 26.06.2013
Likes erhalten: 47

Beitrag » 11.11.2013 23:12

Lipoxygenasen (LOX), Enzyme die PUFA mit zwei Sauerstoffatomen oxidieren, haben ĂĽbrigens bis zu 3 Eisenionen als Kofaktor.. http://prosite.expasy.org/cgi-bin/prosi ... ?PDOC00077

Tocotrienole sind ebenfalls bekannte COX2 Hemmer.
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/1848 ... t=Abstract

Weitere Informationen gibt es auch im entsprechenden Wiki-Artikel.
http://de.wikipedia.org/wiki/Tocotrienol

Sehr interessant ist, dass Tocotrienole stärker oxidativ, jedoch dafür eine geringere Bio-Verfügbarkeit als Tocopherole aufweisen. Zudem werden sie schnell über die Haut aufgenommen und können so effektiv vor Oxidationen durch zum Beispiel UV-Strahlen schützen.

"Although the antioxidant activity of tocotrienols is higher than that of tocopherols, tocotrienols have a lower bioavailability after oral ingestion. Tocotrienols penetrate rapidly through skin and efficiently combat oxidative stress induced by UV or ozone. Tocotrienols have beneficial effects in cardiovascular diseases both by inhibiting LDL oxidation and by down-regulating 3-hydroxyl-3-methylglutaryl-coenzyme A (HMG CoA) reductase, a key enzyme of the mevalonate pathway. Important novel antiproliferative and neuroprotective effects of tocotrienols, which may be independent of their antioxidant activity, have also been described."

http://jn.nutrition.org/content/131/2/369S.long
"When people start thinking about the things in their life that can be changed, they are exercising aspects of their organism that had been atrophied by being in an authoritarian culture. Authoritarians talk about protocols, but the only valid protocol would be something like perceive, think, act." - Ray Peat
Benutzeravatar
Daniel
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 191
Registriert: 26.06.2013
Likes erhalten: 46

Beitrag » 24.11.2013 15:44

Hab durch Zufall nochmal was zum Palmöl gefunden ;)
http://youtu.be/dkno1A1VpWw?t=25m20s
Benutzeravatar
tobieagle
Spezi
Spezi
 
Beiträge: 137
Registriert: 26.06.2013
Likes erhalten: 25

Beitrag » 24.11.2013 16:33

Interessant. Also könnte das Beta-Karotin in Palmöl besser in Vitamin A umgewandelt werden..
Benutzeravatar
Blake
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 329
Registriert: 26.06.2013
Likes erhalten: 47

Beitrag » 04.12.2013 12:23

Inzwischen habe ich von dem Palmöl ganz reine Haut bekommen; gestern hat meine Haut richtig gestrahlt - das war wirklich extrem; wurde sogar angesprochen darauf. Ich hab gestern ca. 20 Gramm Palmöl zugeführt. Außerdem meine B-Vitamine, 1 L Milch, Vitamin K2, Pregnenolon und etwas Magnesiumchorid. Meine Ernährung war normal, d.h. nicht so nährstoffreich wie bei Euch anderen. Deswegen wundere ich mich. Eventuell hatten die anderen Vitamine oder das Magnesium auch Einfluss auf meine Haut gehabt. Leber habe ich seit 2 Wochen nicht mehr gegessen; mein Vitamin D Spiegel soll lt. Ärztin sehr hoch sein, Calcium normal.
Im Übrigen bilde ich mir ein, dass ich seitdem das K2 nehme, keine Gelenkbeschwerden mehr habe (aber muss ich über längere Zeiträume beobachten).
GrĂĽĂźe, David.

einer der besten artikel ĂĽber pufa (polyunsaturated fatty acids)
https://www.westonaprice.org/health-topics/know-your-fats/precious-yet-perilous/

 Blake gefällt Tcrazyjam's Beitrag.
Benutzeravatar
Tcrazyjam
Spezi
Spezi
 
Beiträge: 253
Registriert: 27.08.2013
Status: chronisches "leiden"
Likes erhalten: 15

Beitrag » 04.12.2013 15:06

Ich glaub wir haben mit dem roten Palmöl den neuen Renner in der Aknewelt entdeckt :)

Ich löffle auch noch fleißig 1-2 Teelöffel pro Tag (direkt in den Mund ohne Erwärmung) mit erstaunlichen Resultaten.
Benutzeravatar
Blake
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 329
Registriert: 26.06.2013
Likes erhalten: 47

Beitrag » 04.12.2013 19:13

Jemand schon das von der Ă–hlmĂĽhle Solling getestet? MĂĽsste ja auch richtig gut sein.
Benutzeravatar
tobieagle
Spezi
Spezi
 
Beiträge: 137
Registriert: 26.06.2013
Likes erhalten: 25

Beitrag » 04.12.2013 19:26

Wollte ich diese woche mal machen, mein glas geht schon zur neige..
Benutzeravatar
Blake
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 329
Registriert: 26.06.2013
Likes erhalten: 47

Beitrag » 04.12.2013 19:36

Ich nehme das von der Ă–lmĂĽhle, kann ich bedenkenlos weiter empfehlen!
GrĂĽĂźe, David.

einer der besten artikel ĂĽber pufa (polyunsaturated fatty acids)
https://www.westonaprice.org/health-topics/know-your-fats/precious-yet-perilous/
Benutzeravatar
Tcrazyjam
Spezi
Spezi
 
Beiträge: 253
Registriert: 27.08.2013
Status: chronisches "leiden"
Likes erhalten: 15

ZurĂĽck zu Supplemente